Nun gut....

Sie wollen mehr über mich als Person erfahren? Bitteschön:

Geboren wurde ich im Mai 1961 in Nettetal/Lobberich. Aufgewachsen bin ich dann in einem gut behüteten Elternhaus. Es folgten dann Schule..und letztendlich mein Beruf. Die Zahntechnik sollte es werden. Und dieser Job ist es dann auch noch bis zum heutigen Tage geblieben. Mit eigendlich recht gutem Erfolg. ( die Gesundheitspolitik sowie einige Reformen lassen grüßen). Mittlerweile hab ich dann auch den Mut gefasst mich in diesem Beruf selbstständig zu machen. Es entstand die " Dentale Kunststofftechnik Werner Marks"

Nach Bundeswehr und beruflicher Karriere, folgte dann irgendwann auch mal die Familienplanung. Mit 39!! Jahren wurde mir mein Sohn Bastian geboren. Sogar noch als Milleniumsbaby. ( Danke Inge). Bastian ist ein starkes Kerlchen. Der an seinem 3 Geburtstag schon von einem Schlagzeug träumte...... Weihnachten 2003 war es dann,zum Leidwesen der Mutter, soweit! "Trommel was das Zeug hält, mein Schatz".Leider wohnst du sooo weit weg. Sollte wohl nicht sein....unsere Familie. Schade. Persönlich hab ich dann eigene Wege eingeschlagen. Immerhin bin ich jetzt auch als "Lord of Leitrim" in die Analen eingegangen. Als Besitzer eines Stück Irlands.... nicht zu vermeiden. Adel verpflichte eben  :-)).....Grundstücke sind dann auch noch auf Mond und Mars zu verzeichnen......( Ich such noch jemand zum einzäunen...grins)


Tja.... und dann mein Umbau! Wahnsinn was das Nerven und Geld gekostet hat. Ich werden in den nächsten Jahren kleine ... ganz kleine Brötchen backen müssen. Aber das war und ist es wert. Hiermit bedanke ich mich bei allen Helfern, die mir bei dem Projekt tatkräftig zur Verfügung standen. Ihr werdet  in Erinnerung bleiben... und ... so wie man mich kennt ... auch nicht vergessen.     Nochmals vielen Dank!        

Was mich "verfolgt" ist momentan ein Fernsehteam . Das wird.... soweit möglich, meine Geschichte dokumentieren. Lassen sie sich überraschen....

... überrascht ist wohl zu wenig gesagt: wer hat mich im Fernsehen nicht gesehen?? Kein Wunder wenn das in einem Jahr 4 bis 5 Mal wiederholt wird

Musikalisch gesehen ist mein Weg als Bassist sehr unterschiedlich. Ich fing als Autodidakt in einer Schülerband an. Das sollte dann zu hin und wieder kleineren Auftritten im Ort, sowie in der näheren Umgebung führen. Nichts großes...aber man war : ON STAGE. Prima! Danach, mit steigendem Alter und auch mehr Erfahrung, schloss sich eine Zeit an die ich nie vergessen möchte. Es wurde eine tolle Band gegründet , mit toller Musik , und tollen Erfolgen. Leider hoben dann einige der Mitglieder total ab.... und aus war es. Aber ich blieb  nicht lange untätig. Nach hoffnungslosen Versuchen mich in eine Tanzband zu integrieren, lernte ich neue Leute kennen. Wir versuchten uns als Partyband. Die Laune stieg wieder. Aber auch das sollte nicht die Erfüllung sein. Immer nur covern ist nichts für einen Musiker.

Das änderte sich im Frühjahr 2004. Es wurde die " STILLWATER - BLUES - BAND" gegründet. Jetzt hängt meine Musikerseele am Blues fest. Und ich hoffe das unser Projekt eine super Sache wird. Mit Eurer Hilfe und ganz viel Glück wird es das auch werden. Schaut Euch doch einfach die nächsten Seiten an. Und dann macht ihr Euch selbst ein Bild. ......wir sehen uns dann bei unserem nächsten Gig.

Tja Leute.... so ändern sich die Zeiten. Der Bassist der West- Allison -Blues - Band ist nicht mehr präsent. Ich bin dann 2006 ausgestiegen aus dem Haufen Wahnsinn. Neee... so hatte ich mir mein Hobby nicht vorgestellt!! Ich suchte Entspannung... und fand Erfolgsneurotiker. Meine Intension war und ist es Spass zu haben. Aber nicht mich auf megaviel Arbeit einzulassen. Warum auch...??? Das hab ich in meinem Job genug. Meinem Nachfolger wünsche ich sehr viel Spass und Erfolg... "Time to say goodbye " für mich. Ich bereue es bis heute nicht! Maat et jood... aber nicht mehr mit mir!! Ich bin wieder frei.... hurraaa!!!!


Freiheit!!! Ja!! Ich kann wieder durchatmen und stelle mich dem neuen Leben. Auf zu neuen Ufern heißt die Devise. Ob privat oder auch musikalisch... Zeit was Neues zu beginnen!! Wenn nicht jetzt... wann dann? Immerhin hab ich schon über ein halbes Jahrhundert hinter mir...grins.

Der Mann wird älter und weiser und ruhiger. Mit 56 Jahren einer, auf blödsinniger Weise gescheiterten Ehe, und ziemlich schwer erkrankt, sehe ich immer noch positiv in die Zukunft.

Meine Krankheitsdiagnose, MMN, ( ich war der erste damit) erschüttert mich mehr und mehr. Ich werde ausgebremst vom Leben. Es ist schmerzfrei und behindert mich eben nur in der Bewegung etwas. Tendenz steigend!

Die ganzen ... über 30 Jahre ... hat mir das nichts ausgemacht. Im Beruf wie auch auf der Bühne nichts. ... es fällt mir nach und nach schwerer. Aber ich bin ein Kämpfer und gebe nicht auf. Meine Selbstständigkeit ist mein Leben. Genauso wie die Musik. Nach über 2 Jahren "schöpferischer Pause" werde ich 2018 mit der Musik wieder anfangen. Ich bin total aus der Übung... aber 2018 ist lang. Ideen sind satt gereift und ich danke auch dem ein oder anderen Fan von mir mich neu zu motivieren. Wir hören uns wie immer " Live, per CD, oder bei YouTube.

Haltet euch wacker....  


 

.....schön das du mich besuchst. Ich zähl auf dich